Autor Thema: Frage Dosisreduktion  (Gelesen 132 mal)

Stephanie

  • Gast
Frage Dosisreduktion
« am: 09 Juni 2022 »
Liebes ME-Team,

eine kleine Frage:

Ich lasse mich von meinem Substitutionsarzt herunterdosieren. Derzeit bekomme ich Compensan retard 100 mg, die nehme ich 1 x täglich.

Er meint, ich könnte auf Mundidol retard 90 mg gehen. Die müsste ich dann allerdings 2 x pro Tag, also alle 12 Std. nehmen.

Zweimal 90 mg = 180 mg
Ich verstehe die Umrechung nicht. Müsste ich dann nicht zweimal 45 mg nehmen?

Bitte wenn möglich um schnelle Antwort, es eilt schon.

Grüße nach Vorarlberg!

Stephanie

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.459
Antw:Frage Dosisreduktion
« Antwort #1 am: 01 Juli 2022 »
Hallo Stephanie,


diese Umrechnungen sollten Sie in Ihrem Interesse persönlich mit einem Facharzt Ihres Vertrauens besprechen. Medizinische Fragen werden im Forum nicht mehr beantwortet, da unsere Antwort niemals einen Arztbesuch ersetzen kann. Gerne können Sie sich jedoch gerne bei uns melden, wenn Sie ein Beratungsgespräch wollen. Unter

https://www.beratungsstellen.at/contents/5509/drogenberatungsstellen

finden Sie eine Drogenberatungsstelle in Ihrer Nähe.