Autor Thema: Substitol / Compensan  (Gelesen 3725 mal)

Mia

  • Gast
Substitol / Compensan
« am: 30 Juni 2021 »
Hallo,

Ich (50) lebe in Wien und werde seit Jahren mit Substitol substituiert. Nun gibt es offensichtlich Lieferengpässe (wegen Brexit?) und es könnte sein, dass ich nun Compensan statt Substitol bekomme.

Ich muss dazu sagen, dass ich zuerst jahrelang auf Subutex eingestellt war – ich mochte das sehr gerne, weil ich im Kopf klar war. Leider trat ein erheblicher Wirkverlust ein (hatte zum Schluss schon 40 mg bekommen), da ich auch wegen einer chronischen Krankheit dreimal pro Woche Rebif (s.c.) spritzen muss und das Mittel angeblich dafür sorgt, dass mein Subst.mittel nicht mehr ausreichen wirkt.

So wurde ich auf Substitol umgestellt. Die Umstellung war sehr schwer für mich, und ich glaube, ich wurde viel zu hoch auf Substitol eingestellt. Ich denke, der Arzt hat die 40 mg Subutex direkt umgerechnet, obwohl das Subutex in der Höhe gar nicht mehr mehr gewirkt hat und so war mir das Substitol (knapp 1000 mg) viel zu viel und es ging mir sehr, sehr schlecht. Habe mich dann binnen 2 Tagen selbst auf 400 heruntergesetzt.

Mittlerweile nehme ich nur noch 120 mg Substitol ein ((Monatsmitgabe).

Meine vier Fragen an Sie:

Wie wirkt Compensan im Vergleich zu Substitol?
Wieviel brauche ich davon (bei 120 Substitol) (habe diesbezüglich kein großes Vertrauen in meinen Arzt, was die Umrechnung betrifft. Ich möchte niemals mehr so eine schlimme Umstellung erleben!)?
Und woran liegt der Lieferengpass? Und was ist der Unterschied zwischen den beiden Morphinen?
Und: In welchen Schritten kann ich reduzieren?

Ich möchte gerne langsam alles loswerden und einem Leben ohne Substitution näher kommen. Habe das alles langsam satt und fühle mich ständig etwas betäubt. Klingt vielleicht komisch in Ihren Ohren, aber ich will mich einfach nicht mehr ständig so wattiert/betäubt fühlen.

Mia

M4DCHILD

  • Gast
hallo liebe leute !!
zu meiner person will ich hier erstmals nicht preisgeben geht sorry keinen was an !!
so bin seit 2017 in substittionsbehandlung und fing an mit 8mg bupensan oder Buprenorphin binnen nicht mal einen jahr war ich dann schon auf 18mg bupensan bzw Buprenorphin !! ging ganz schnell und auch ohne probleme da ich aus östrreiche komme !! weiss leider nicht ob bupensan so geschrieben wird aber ihr werdet schon wissen was es ist !! egal ... so dann circa ein jahr kosumiert grösstenteils nur durch die nase was aber nach einen jahr einfach nur noch zu extrem wurde und ich es dann nur mehr geschluckt habe !! nach diesen jahr wurde ich dann verhaftet und kam ins gefängnis gott sei dank hatte ich meinen substitutionsausweis bei mir sowie meine legale mitgabe da ich genau eine halbe stunde bevor sie mich erwischten die bullen noch bei der apoteke war !! so in gefännis dann stellten sie mich auf diese tabletten die mit zitrone versetzt sind das man sie sich nicht spritzen kann um !! ist das selbe wie bupi aber eben mit zitronengeschmack oder so versetzt das man es sich nicht fadelt in der haft !! ich weiss den namen leider nicht mehr !! mit diesen kann ich mit viel weniger aus in der haft und lernte das zurücklegen der tabletten in den rachenraum und konnte sie so nach der vergabe problemlos ohne das sie nass wurden wieder hoch holen und wurde so in der haft zu einen reichen mann !!! egal.. als ich dann rauskam stellten sie mich auf dieses flüssige lepometasan um das am anfang ect gut half 13mg .. nahm dadurch aber über fast 30 kilo zu was mir auch gefiel da ich immer sehr dünn war .. jetzt nach 2 jahren trotz keinen missbrauch der substanz ich bekam zu dieser substanz auch noch 2 jahre und auch jetz noch weiter immer 100mg praxiten dazu da ich ohne benzos seit jahrzenten nicht leben kann ich bin jetz 38 und ich bin seit diesen lepometasan ein dicker mann ohne buste mehr ich wohne im 3 stock und das ist für mich schon ohne pause zu machen nicht zu stämmen !! auch mein penis hatt sich verkleinert und ich habe null bock auf sex obwohl ich eine 9 jährige jungere freundin ahbe die natürlich noch immer sex jeden tag will übrignes sie ist auch in substitution und bekommt 540mg substitol !! so jetz habe ich bei ihr gesehen wie gut es ihr durch diesen wechsel geht und lies mich prommt auch auf 800mg substitol umstellen !! ich bekam diesen montag dann das erste mal 400mg substitol das mein kürper aber schon gut kannte das wir oft von ihr wen sie was auf die seite erspart hatte immer freitags dann zusammen kosomierten !! wir kochten es auf den löffel auf namen das wax raus und trinken es dann aber nur da wir keine nadel mehr angreifen den sie war schon mal auf der nadel ich noch nie !! zu meinen anderen substitut lepometasan 13mg und die 100mg praxiden und dann noch 200 mg substidol aufekocht und getrunken spürte ich das erste mal wieder so ein bisschen was ich trickerte nicht aber es war ein stabiles gefühl und der sex war auch hammer da ich auch mehrere stunden standhaft bleiben konnte !! jetz aber seit gestern und heute sind in österreich keine substidol mehr verfügbar zumindest die 200mg heisst es auf einmal !!! am mittwoch stellten sie mich ohne zu informieren einfach auf 800mg compensan um die ich jetzt gestern ohne nachzudenken da es mir richtig dreckig ging in der apoteke ein ich kannte dieses subsititut vorher noch gar nicht !! ich habe gehofft das ich wenigstens ein bisschen in der seite sein werde da ich ja auch noch 100 mg praxiden dazu nehme doch gar nicht ich bin hell und klar im kopf und lebe wie in einer anderen welt !! ich hasse es !!! ich dachte dieses compesann in so hoher dosis muss mich doch ein bisschen [ steif ] machen?? hatt hier jemand eine idee was ich machen kann um doch noch ein bisschen mehr von denn ganzen medikamnten zu stüren oder wenigstens ein bisschen dichter werde?? ich weiss ist eine scheiss frage aber vielleicht denken auch hier manche genau so ?? würde mich sehr freun wen mir einer weiterhelfen könnte !!! bedanke mich schon mal im vorraus jungs und mädchen !! grüsse gehn raus M4DCHILD 💚🙏💚🙏

M4DCHILD 2 alias M4DCHILD

  • Gast
hej nochmals !!
ich madchild bin seit 2017 in substitution !! bekomme seit genau 2 tagen jetzt da es kein substitol in österreich mehr gibt bzw zurzeit nicht verfügbar sind 800mg Compensan !! ich nenne seit 2 tagen genau die menge ohne missbrauch oral ein dazu bekome ich noch 100 mg praxiten die ich auch täglich normal oral einnehme !! doch was ich einfach nicht verstehen kann freunde von mir die bekommen nicht mal die hälfte und laufen komplett steif bzw leicht dicht in der gegend rum doch bei mir ist nach der einnahme einfach gar nichts ich fühle mich nur normal so wie ich gelebt habe ohne substitut !! einfach normal nichts macht mir spass zocke normal voll gern oder beschäftige mich mit irgendetwas und war bevor ich mich umstellen lies auf lepometasan 13mg plus eben die 100mg praxiten !! nach einnahme dieser substitution war ich schon ein bisschen anderes im kopf ich dachte fast gar nie nach und war auch leicht dicht bzw benommen und so ein bisschen in der seite !!  kommt das alles erst noch da sich mein körper jetz auf das compensan gewöhnen muss oder werde ich durch diese compensan das ja immerhin 800mg also 4 so halbgrosse rote tabletten sind nicht gerade wenig ist trotzdem so klar und normla und hell im kopf bleiben?? denn ich sag euchs so wie es ist ich hasse die scheisse zurzeit voll und bereue auch meine umstellung voll !! das einzig gute daran ist ich habe keine körperlichen schmerzen mehr auch wen ich mal ein zwei stunden später in die apoteke gehe das alles macht mich nur noch seelisch voll fertig da ich jetz zurzeit in einer anderen welt lebe die ich so seit anfang 2017 nicht mehr gekannt habe ??? hatt einer ahnung was ich meine ?? gibt es keute die die gleichen erfahrungen durchmachen oder durchgemacht haben ?? was kann ich machen ausser es zu spritzen das ich ein bisschen dicht werde und meine gedanken sich wieder abschalten?? bitte helft mir denn ich verstehe das wirklich nicht den 800mg compensan da muss ja normal mehr gehen und die praxiten auch noch dazu und trotzdem bin ich hell da als hätte ich nichts eingenommen!! irgendetwas stimmt da nicht oder muss ich echt einfach noch warten bis mein körper die substanz kennt und mich so dann ein bisschen dicht macht und meine gedanken wieder ausschaltet?? denn ich habe vorher ja über 2 jahre lepo kosomiert und nun gar nicht mehr !! bitte um hilfe oder eine antwort die mir auch weiterhilft freunde danke !!!

M4DCHILD 3 alias M4DCHILD

  • Gast
hej wieder mal schade das mir noch immer keiner eine antwort auf meine 2 bis her gestellten fragen erhalten !!
zustand heute tag 4 auf 800 mg compensan und 100mg praxiden unverändert !!
klar im kopf keine lust zu nichts nur rumliegen !! gehirn arbeitet nach wie vor denke nur über scheisse nach was mich einfach nur ankotzt sorry für die aussprache aber ist doch so !! hätte mir das so niemals erwartet das diese umstellung mich so pychisch mitnehmen wird da ich mir ja dachte das compensan 800 mg besser sein müssen als 13mg lepometasan !! war wahrscheinlich doch die falsche entscheidung was mich einfach noch immer komplett fertig macht !! ich hasse nachzudenken hell dazusein und so ich möchte das mein hirn sich wieder ausschaltet und das ich nicht nachdenken muss und habe zurzeit einfach keine ahnung was ich machen soll verdammt !! ... ausserdem warte ich noch immer das mein konto freigeschalten wird und das seit 3 tagen der administarator muss erst prüfen kann so auch keinen helfen und eine antwort schreiben keinen plan was es mit dieser plattform auf sich hatt ?????
naja egal wen einer endlich helfen kann gebt mir bitte eine antwort ich bin noch immer der selbe österreicher m4dchild !! danke

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.459
Hallo m4dchild,

wir versuchen generell die Fragen innerhalb von 5 Werktagen zu beantworten und bitten Sie um Verständnis, dass die Beantwortung eine fachärztlichen Fragen auch über diese Frist hinausgehen kann. Auch am Wochenende ist die ME-Redaktion nicht besetzt. Ihr Benutzername ist jetzt freigeschalten.

Mit freundlichen Grüßen
Die ME-Redaktion

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.459
Hallo m4dchild,

Gedanken ausschalten – mit Hilfe von Medikamenten – finde ich grundsätzlich eine schlechte Idee. Klarheit, Stille oder Ruhe im Kopf entsteht auch, wenn ich bereit bin meine Probleme anzuschauen, meine eigenen Konflikte verstehe und gelöst habe, und ich grundsätzlich bereit bin, mich mit meinen Lebensthemen auseinander zu setzen.

Fragen über die Wirkungen von Compensan und oder Substitol solltest Du dringend mit Deinem behandelnden Arzt besprechen.

Beratungsstelle Clean Bregenz
« Letzte Änderung: 21 Juli 2021 von ME-Redaktion »

M4DCHILD

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • KOMPROMISSLOS UND KONSIQENT IN SEINEN DENKEN !!
[quote author=ME-Redaktion link=topic=9199.msg15714#msg15714 date=1626791279]
Hallo m4dchild,

wir versuchen generell die Fragen innerhalb von 5 Werktagen zu beantworten und bitten Sie um Verständnis, dass die Beantwortung eine fachärztlichen Fragen auch über diese Frist hinausgehen kann. Auch am Wochenende ist die ME-Redaktion nicht besetzt. Ihr Benutzername ist jetzt freigeschalten.

Mit freundlichen Grüßen
Die ME-Redaktion
[/quote]


hallo und danke erstmals für die antwort und die freischaltung meines accounts danke !!
weiss nicht ob ich das richtig mache wenn ich einfach hier drunterschreibe kenne mich in foren nicht aus da ich noch nie ein forum genutzt habe ausser damals mal vor jahren als ich noch indoor anbaute egal... zu meiner frage antworten hier nur sie die redaktion oder andere antworten hier auch andere süchtige oder substituirte leute?? bitte um eine antwort und falls ich hier so wies aussieht alles falsch mache tuts mir leid wie gesagt kenne mich in foren nicht aus ich bitte dies zu entschuldigen danke !!
meine inspiration ist mit deinen herzen verbunden / seit ich dich auf diesen bild das erste mal sah /
ist mein rap in die kindheit zurückgekehrt / es zieht mich nur an / an uns zu denken in die zukunft wo es keine anderen mehr gibt

M4DCHILD

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • KOMPROMISSLOS UND KONSIQENT IN SEINEN DENKEN !!
[quote author=ME-Redaktion link=topic=9199.msg15716#msg15716 date=1626857379]
Hallo m4dchild,

Gedanken ausschalten – mit Hilfe von Medikamenten – finde ich grundsätzlich eine schlechte Idee. Klarheit, Stille oder Ruhe im Kopf entsteht auch, wenn ich bereit bin meine Probleme anzuschauen, meine eigenen Konflikte verstehe und gelöst habe, und ich grundsätzlich bereit bin, mich mit meinen Lebensthemen auseinander zu setzen.

Fragen über die Wirkungen von Compensan und oder Substitol solltest Du dringend mit Deinem behandelnden Arzt besprechen.

Beratungsstelle Clean Bregenz
[/quote]

ich habe mein problem mit dem ausschalten meiner gedanken glaub ich auch ein bisschen falsch beschrieben ich will natürlich nicht meine gedanken ausschalten es ist mehr dieses nachdenken diese innere angst mein vater hatte vor zirca 4 monaten einen schlaganfall er ist der lustigste mensch auf dieser welt mein bester freund und mein ein und alles !! als ich das hörte musste ich vorlauter weinen und schreien erbrechen ich kam einfach nicht mehr klar damit da ich die angst hatte er würde sterben als die rettung in holte auf den weg ins krankenhaus erlitt er auch im krnakenwagen noch einen gott sei dank nicht so schweren herzinfakt !! er hatt das olles überlebt gott sei dank er war 2 monate im krankenhaus und ich konnte in nicht einmal besuchen den wen ich ihn so sehen würde würde ich selber sterben ich kann das einfach nicht so hatten wir nur telefonischen kontakt jeden tag mein vater raucht nicht was ich so feiere aber er trinkt sehr viel alkohol und er ist glaub ich seit schon fast 30 jahren oder länger alkoholiker !!! mein vater ist 1955 geboren und heite glaub ich 67 jahre alt !! auch meine mutter ist schon 1959 geboren und sie werden einafach immer älter und ich habe solche angst wen sie eines tages sterben werden den das ist dann auch mein untergang ich hänge an meinen eltern so sehr und liebe sie so sehr !! ich war gerade vor gut 1 stunde in der apo und habe meine dosis compesan und 100 mg praxiten eingenommen und trotzdem schreibe ich diese zeilen unter schlimmsten tränen !! das vorige substitut das lepometasan machte mich mehr kalt innerlich ich hatte diese gadanken nicht mehr ich wurde einfach eiskaltund dachte nicht mehr jeden tag auf das was meinen eltern eines tages passieren wird!!! verstehen sie das ?? ich wache auch oft nach einen alptraum auf und muss weinen das hatte ich noch nie !! mich macht das phyisch so fertig das ich bald auf alles scheisse !! ich hänge an meinen leben da ich auch eine sehr liebe freundin habe die mich und ich sie natürlich auch schon betrogen habe aber wir sind mit unterbrechungen seit 12 jahren zusammen und haben auch eine tochter die 10 ist !! auch das ich finde einfach seit sie älter geworden ist keinen draht mehr zu ihr zu meiner tochter obwohl ich sie wirklich auch aus tiefetsen herzen liebe und das schwöre ich !! jetzt seit der umstellung kommen all diese gedanken zurück und ich bin sehr trurig jeden tag denke an meine fehler und das macht mich kapputt !! deswegen habe ich entschieden morgen diese substitution mit compessan abzubrechen und zurück zum lepometan zu gehen!! ich kann so nicht leben !! den würde meinen vater den ich jedentag anrufe jetzt in genau dieser zeit etwas passieren weiss ich das ich mir auch das leben nehmen würde !! den ich bin so weich und klar im kopf wie noch nie !! kann ich diese compesan es sind diese 200 mg tabletten nicht die 300 mit diese 3 bruchstellen nicht irgenwie auf einen löffel aufkochen und es dann trinken das ich mehr spüre und die substitution nicht wieder wechseln muss?? ich bin ein anderer mensch seit einer woche als wäre eine andere person in mich eingedrungen !! ich hasse die welt und habe einfach nur nagst angst vor allem und jedem !! vor jeder situation und der gesamten welt !! kann mir hier verdammt wirklich keiner helfen ??? bitte helft mir ich will nicht das alles noch schlimmer wird und ich auf wirklich dumme gedanken komme und mir was antue !! danke ....
meine inspiration ist mit deinen herzen verbunden / seit ich dich auf diesen bild das erste mal sah /
ist mein rap in die kindheit zurückgekehrt / es zieht mich nur an / an uns zu denken in die zukunft wo es keine anderen mehr gibt

M4DCHILD

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • KOMPROMISSLOS UND KONSIQENT IN SEINEN DENKEN !!
[quote author=ME-Redaktion link=topic=9199.msg15716#msg15716 date=1626857379]
Hallo m4dchild,

Gedanken ausschalten – mit Hilfe von Medikamenten – finde ich grundsätzlich eine schlechte Idee. Klarheit, Stille oder Ruhe im Kopf entsteht auch, wenn ich bereit bin meine Probleme anzuschauen, meine eigenen Konflikte verstehe und gelöst habe, und ich grundsätzlich bereit bin, mich mit meinen Lebensthemen auseinander zu setzen.

Fragen über die Wirkungen von Compensan und oder Substitol solltest Du dringend mit Deinem behandelnden Arzt besprechen.

Beratungsstelle Clean Bregenz
[/quote]

klingt für sie sie sind wahrscheinlich pedagogin oder so sehr leicht so etwas zu schreiben da sie nie drogensüchtig waren und noch nie in substitutionsbehadlung waren !! ich kann mich mit meinen problemen nicht aussernander setzten da ich seit meinen 16 lebensjahr alles falsch gemacht habe ich kamm nach 40 einbrüchen mit 16 jahren das erste mal in haft und sass 7 monate in uhaft und einzelhaft damals nahm ich noch kein heroin sondern nur helle sachen extasy speed mdma und den ganzen anderen dreck !! als es dann zu verhandlung kam dachte ich werde nachhause kommen bekam aber vor gericht zu den 7 monaten uhaft nochmals 11 monate haft dazu plus 16 monate bedingt !! ich war ein gebrochener mann ich kam nach 18 monaten haft raus und kannte die welt nicht mehr ich war ein komplettes frack das ich ohne meinen bruder nie gschafft hätte ! wieder zu stämmen nach einen halben jahr und ich dann gott sei dank wieder halbwegs zurecht kam ich hatte auch angst vor meinen eltern damals ich kannte mein eigenes elterhaus nicht mehr und wahr so schüchtern das ich nicht mal mit meinen eigenen elten wusste was ich reden soll !! den ich war ja noch ein kleiner junge der leider nur die falschen leute kannte soff und nur blödsinn drehte !! auch danach war ich immer wieder in haft dieses mal aber nur wegen meinen alkoholkonsum da ich jeden der mir schief kam die nase broch !! alles zusammen habe ich heute 24 vorstrafen so heisst das in österreich und ich habe mehr als 8 jahre im gefängniss verbracht !! meine kopf ist kapputt meine gedanken schrott !! ich weiss einfach nicht mehr weiter ich will einfach wieder vergessen anfangen und wieder normal und kalt ohne gedanken und grossartig liebe leben den nur so schaffe ich es kalt zu bleiben und sachen die passieren oder noch passieren werden von mir fern zu halten und mir so selber nicht das leben zu nehmen !! bitte helft mir egal wer ??  kennt das hier niemand hat keiner die gleichen probleme !! das kann ich einfach nicht glauben !! bitte um hilfe liebes team oder liebe freunde oder freundinen !!!!!!!!!!! danke ..............
« Letzte Änderung: 22 Juli 2021 von M4DCHILD »
meine inspiration ist mit deinen herzen verbunden / seit ich dich auf diesen bild das erste mal sah /
ist mein rap in die kindheit zurückgekehrt / es zieht mich nur an / an uns zu denken in die zukunft wo es keine anderen mehr gibt

M4DCHILD

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • KOMPROMISSLOS UND KONSIQENT IN SEINEN DENKEN !!
Antw:Substitol / Compensan
« Antwort #9 am: 21 Juli 2021 »
Meine vier Fragen an Sie:

Wie wirkt Compensan im Vergleich zu Substitol?
Wieviel brauche ich davon (bei 120 Substitol) (habe diesbezüglich kein großes Vertrauen in meinen Arzt, was die Umrechnung betrifft. Ich möchte niemals mehr so eine schlimme Umstellung erleben!)?
Und woran liegt der Lieferengpass? Und was ist der Unterschied zwischen den beiden Morphinen?
Und: In welchen Schritten kann ich reduzieren?

1 ich kann dir nur von mir sagen compensan ist der grösste dreck für mich !! substitol ist da um einiges besser und geht meiner meinung nach auf ganz andere rezeptoren im köper als dieses komische compessan !!
2 bei 120mg substitol wäre die umrechnung bei uns in östrreich auch genau 120mg compessan !!
3 den genau unterscheid kann dir dein substittionsarzt sagen aber es gibt unterschiede die an andere rezeproren im körper und gehirn andocken !!!!! compensan ist für mich sorry die hölle auf erden obwohl ich 800mg täglich einnehme!!
4 auch das kann ich dir nicht sagen aber ich denke 10na mastimal 20 schritte gehen aber mehr bitte nicht den das wird so schon mit körperlichen schmerzen verbunden sein und ausserdem schlafmangel und du wirst immer wieder in der nacht mit fuss bzw bein ziehen bzw sohlen weh oder einfach massiven schmerzen in kreuz und füssen aufwachen !! so war es bei mir bei jeder kleinsten reduziereung ich muss auch dazusagen ich bin für das sehr anfällig und ich bin ein sehr gebrochener mensch der das einfach nicht aushaltet !! ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen aber bitte sprich das trotzdem immer alles mit deinen arzt ab den jeder körper ist anderes okay ??? alles alles gute dir
meine inspiration ist mit deinen herzen verbunden / seit ich dich auf diesen bild das erste mal sah /
ist mein rap in die kindheit zurückgekehrt / es zieht mich nur an / an uns zu denken in die zukunft wo es keine anderen mehr gibt

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.459
Antw:Substitol / Compensan
« Antwort #10 am: 22 Juli 2021 »
Hallo M4DChild,

laut der Deutschen Apothekerzeitung ist der Lieferengpass durch die schweren COVID-19-Erkrankungen hervorgerufen, wenn Beatmungen wegen schwerer Lungenentzündungen erforderlich sind. Da kommen die Arzneimittel zur Sedierung oder Morphin für einige Tage bei jedem Patienten zum Einsatz.

Bei beiden Substanzen handelt es sich um retardiert Morphine in geringer unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung (Morphinsulfat-pentahydrat (Substitol-Ret.®) und Morphin-hydrochlorid (Compensan®). Der Wirkstoff Morphin ist bei beiden gleich. Substitol unterscheidet sich jedoch wesentlich vom Compensan, weil Substitol nach wie vor das schädliche Talkum enthält, welches bei nicht vorgesehenem bzw. zugelassenem intravenösem Konsum (also beim Spritzen) die feinen Gefäße über einen längeren Zeitraum hinweg verstopfen kann und somit zu massiven Folgeschäden führen kann. Also wenn man es oral – wie vorgesehen – schluckt, sind beide Medikamente gleichwertig.

Ihren Reduktionswunsch sollten Sie mit Ihrem substituierenden Arzt durchsprechen, eine gute psychosoziale Betreuung könnte Sie hilfreich unterstützen und dann wird sich eine Lösung für Ihr Ziel finden. Wichtig wäre, dass auch sonst in Ihrem Leben möglichst vieles passt, damit das substitutionsfreie Leben auch funktioniert.

Ihre Situation sollte wirklich persönlich besprochen werden – das Internet ist nicht der richtige Platz dafür. Sie können sich gerne telefonisch an die Therapiestation Lukasfeld wenden und persönlich mit einem Arzt sprechen.

T 05522 39390
Mo - Fr 08:00 - 12:00 Uhr

Wir wünschen Ihnen viel Kraft und alles Gute!

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.459
[quote author=M4DCHILD link=topic=9185.msg15717#msg15717 date=1626873696]
[quote author=ME-Redaktion link=topic=9199.msg15714#msg15714 date=1626791279]

hallo und danke erstmals für die antwort und die freischaltung meines accounts danke !!
weiss nicht ob ich das richtig mache wenn ich einfach hier drunterschreibe kenne mich in foren nicht aus da ich noch nie ein forum genutzt habe ausser damals mal vor jahren als ich noch indoor anbaute egal... zu meiner frage antworten hier nur sie die redaktion oder andere antworten hier auch andere süchtige oder substituirte leute?? bitte um eine antwort und falls ich hier so wies aussieht alles falsch mache tuts mir leid wie gesagt kenne mich in foren nicht aus ich bitte dies zu entschuldigen danke !!
[/quote]

Hallo M4DChild,

der Regel können die User*innen Ihre Fragen bei uns stellen und wir versuchen diese soweit wie möglich zu beantworten. Ein Chat findet hier nicht statt. Nur ganz selten schreiben User anderen Usern auf diesem Portal, dazu ist es primär auch nicht gedacht.

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.459
Antw:Substitol / Compensan
« Antwort #12 am: 27 Juli 2021 »
Hallo M4dchild,

das dein Vater einen Schlaganfall erleben musste tut mir sehr leid. In der Psychotherapie ist es möglich sich seinen Ängste zu stellen, Trauer auszudrücken und Lösungen sowie neue Wege zu finden. Du solltest dein Leben nicht abhängig machen vom Leben oder Tod deiner Eltern. Selbstverantwortung und Achtsamkeit mit deiner Tochter wäre sinnvoller. Mach dich auf die Suche nach Vertrauen und Zuversicht!

Beratungsstelle Clean Bregenz

Mia

  • Gast
Antw:Substitol / Compensan
« Antwort #13 am: 01 November 2021 »
… ich — Mia — hatte am 30.7.21 die Frage bekonnen, aber nie eine Antwort erhalten. Schade.
Jetzt bekomme ich (nach Ihrer neuen Regelung zu med. Fragestellungen ab 1.10.21) wohl keine Antwort mehr.

Bleiben Sie alle gesund,

Mia

Mik

  • Gast
[quote author=M4DCHILD link=topic=9185.msg15719#msg15719 date=1626876091]
[quote author=ME-Redaktion link=topic=9199.msg15716#msg15716 date=1626857379]
Hallo m4dchild,

Gedanken ausschalten – mit Hilfe von Medikamenten – finde ich grundsätzlich eine schlechte Idee. Klarheit, Stille oder Ruhe im Kopf entsteht auch, wenn ich bereit bin meine Probleme anzuschauen, meine eigenen Konflikte verstehe und gelöst habe, und ich grundsätzlich bereit bin, mich mit meinen Lebensthemen auseinander zu setzen.

Hey du,wenn mir mal schreiben möchtest,melde dich nochmal hier,ja.

Fragen über die Wirkungen von Compensan und oder Substitol solltest Du dringend mit Deinem behandelnden Arzt besprechen.

Beratungsstelle Clean Bregenz
[/quote]

klingt für sie sie sind wahrscheinlich pedagogin oder so sehr leicht so etwas zu schreiben da sie nie drogensüchtig waren und noch nie in substitutionsbehadlung waren !! ich kann mich mit meinen problemen nicht aussernander setzten da ich seit meinen 16 lebensjahr alles falsch gemacht habe ich kamm nach 40 einbrüchen mit 16 jahren das erste mal in haft und sass 7 monate in uhaft und einzelhaft damals nahm ich noch kein heroin sondern nur helle sachen extasy speed mdma und den ganzen anderen dreck !! als es dann zu verhandlung kam dachte ich werde nachhause kommen bekam aber vor gericht zu den 7 monaten uhaft nochmals 11 monate haft dazu plus 16 monate bedingt !! ich war ein gebrochener mann ich kam nach 18 monaten haft raus und kannte die welt nicht mehr ich war ein komplettes frack das ich ohne meinen bruder nie gschafft hätte ! wieder zu stämmen nach einen halben jahr und ich dann gott sei dank wieder halbwegs zurecht kam ich hatte auch angst vor meinen eltern damals ich kannte mein eigenes elterhaus nicht mehr und wahr so schüchtern das ich nicht mal mit meinen eigenen elten wusste was ich reden soll !! den ich war ja noch ein kleiner junge der leider nur die falschen leute kannte soff und nur blödsinn drehte !! auch danach war ich immer wieder in haft dieses mal aber nur wegen meinen alkoholkonsum da ich jeden der mir schief kam die nase broch !! alles zusammen habe ich heute 24 vorstrafen so heisst das in österreich und ich habe mehr als 8 jahre im gefängniss verbracht !! meine kopf ist kapputt meine gedanken schrott !! ich weiss einfach nicht mehr weiter ich will einfach wieder vergessen anfangen und wieder normal und kalt ohne gedanken und grossartig liebe leben den nur so schaffe ich es kalt zu bleiben und sachen die passieren oder noch passieren werden von mir fern zu halten und mir so selber nicht das leben zu nehmen !! bitte helft mir egal wer ??  kennt das hier niemand hat keiner die gleichen probleme !! das kann ich einfach nicht glauben !! bitte um hilfe liebes team oder liebe freunde oder freundinen !!!!!!!!!!! danke ..............
[/quote]