Autor Thema: Letzter joint  (Gelesen 2994 mal)

Jp

  • Gast
Letzter joint
« am: 12 Mai 2019 »
Schönen guten abend Jonas mein name und zwar hätte ich eine kurze frage.

Schnelle Erklärung um was es geht :

Also ich war ein kiffer der gelegentlich am wochende und manchmal unter der Woche gebufft (gekifft) hat dies über einen Zeitraum von ca 2 Jahren (4 - 5 g / / Monatlich) allerdings bin ich Jetz seitdem 21.04.19 Drogen frei da ich vor hab ende dieses Jahres also November Dezember 2019 mpu zu machen da sie mich aufhielten als ich thc im Blut hatte und dies eine Auflage von der Führerscheinbehörde war.

Naja zu meiner Frage wäre es ein Genick bruch wenn ich Jetz nochmal einen letzten joint kiff da meine kumpels so zu sagen ein abschluss joint mit mir rauchen wollen Lust hätte ich schon ich mein so einen letzten joint mit meinen kumpels wäre schon cool allerdings stellt sich mir die Frage ob meine haaranalyse dann posetiv ausfällt die ich in  November Dezember vorhab machen zu lassen falls ja wäre dies natürlich ziemlich schlecht

Also nochmal meine konkrette Frage an euch : Was würde dies für mich bedeuten wenn ich z.b morgen den letztens joint mit meinen kumpels buffen würde wäre es dann problematisch wegen der haaranalyse da sie posetiv ausfallen könnte?


Ich hoffe ihr versteht wie ich dass meine und natürlich hoffe ich auch dass ihr mir eine konkrete Antwort auf meine Frage geben könnt

Falls irgendwas unklar sein sollte könnt ihr mich gerne frage damit ich es euch nochmal konkreter erklären kann was ich eigentlich von euch will


Ich hoffe dass ich bald von euch hören werde

Mfg Jp

Gast

  • Gast
Antw:Letzter joint
« Antwort #1 am: 12 Mai 2019 »
Bloß nicht , warte bis du dein Lappen wieder in der Hand hast!
Denn kannst du es dir noch einmal überlegen
Ob du ein Kiffen möchtest und dich dieser Gefahr Aussetzen möchtest eventuell dein Führerschein wieder zu Verlieren.

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.481
Antw:Letzter joint
« Antwort #2 am: 15 Mai 2019 »
Hallo Jonas!

Super, dass du bereits seit dem 21.04.2019 drogenfrei bist! Das menschliche Haar wächst etwa 1 cm im Monat. Eine Haaranalyse kann mehrere Monate bis Jahre, je nach Haarlänge, deinen Drogenkonsum nachweisen. Ein paar Tage nach dem Konsum lagert sich die Substanz im Haar ab. Cannabis ist analytisch betrachtet, die am schwierigsten zu handhabende Substanz und auch die am häufigsten untersuchte. In unserer Beratungsstelle führen wir keine Haaranalysen durch, von daher kann ich dir auch nur von der aktuellen Literatur berichten. Nach neuesten Studien kommt das THC nicht über den Blutstrom, sondern vorwiegend über Schweiß- und Talgdrüsen, auf die Oberfläche der Haare bzw. können auch über engen Kontakt übertragen werden.
Anbei sende ich dir noch links, unter denen Du genauere Informationen rund um die Haaranalyse nachlesen kannst:

https://drugscouts.de/de/lexikon/haaranalyse

www.nature.com/articles/srep14906

Viele Grüße und alles Gute für die MPU!
Beratungsstellel Clean Bregenz