Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Opiate, Substitution & Benzodiazepine / Antw:compensan i.v safer use
« Letzter Beitrag von P.M. am 03 Juli 2022 »
Ich glaube, dass die meisten es nicht heiß genug machen. Mit der Rückseite, vom Kolben sollte es mit, leichtem, bis mittleren Druck, zu drücken sein ,so dass es ungefährhalb dick ist und dann (wenn nix bröckeltoder bröselt) kannst es richtig ausquetschen, man merkt es sofort, es lässt sich drücken ohne dass es rund um bricht, (was nicht schlimm ist, wenn es heiß genug ist und es zusammen bleibt, es darf keines Falls brösseln !!!!dann schluck es!!!!) Es gibt tips und tricks es zu retten aber lasst das !!!!Bitte!!!! Flüssig schlucken in 1std hast es vergessen es geht auch mit der mikro ganz easy 3.0-3.5ml wasser in ein steriles stamperl das abgewaschene compi mit rein in die mikro für 30sek aber würde bei 15 sek mal schaun nicht dass es übergeht also 30-35 sek immer wieder schauen es muss sich ohne viel Kraft drücken lassen dann kannst auch fest drücken.....
22
Drogentest / Antw:Blutabnahme Wg. Schnelltest Cannabis und Kokain
« Letzter Beitrag von ME-Redaktion am 01 Juli 2022 »
Hallo Helga,

bei einem THC-Bluttest lässt sich der eigentliche, psychisch aktive Wirkstoff nur ungefähr vier bis sechs Stunden lang nachweisen. Dies ist abhängig von der Konsumhäufigkeit und der Menge. Wird hingegen die THC-Carbonsäure gemessen, ist das Testergebnis bei einmaligem Konsum für 1–3 Tage, bei mehrmaligem Konsum für 3–7 Tage und bei regelmäßigem Konsum über mehrere Wochen positiv.

Kokain wird intensiv metabolisiert d. h. es baut sich schnell ab. Laut wissenschaftlichen Untersuchungen beträgt die Halbwertszeit von Kokain ca. 1 Stunde und ist im Serum zwischen 4–6 Stunden und im Urin ca. 6–8 Stunden nachweisbar. Benzoylecgonin ist mit einer Halbwertszeit von 3–5 Stunden im Blut 1–3 Tage und im Urin 3–6 Tage etwas länger nachweisbar.

Diese Nachweiszeiten decken sich auch mit den vorsichtigen Angaben unseres Labors, wie lange Drogentests für unsere Patienten positiv ausfallen: bei regelmäßigem Gebrauch bis zu 7 Tage, bei gelegentlichem Gebrauch 3–4 Tage nachweisbar.
23
Hallo Sara,

medizinische Fragen werden hier im Forum nicht mehr beantwortet, da unsere Antwort niemals einen Arztbesuch ersetzen kann. Für einen medizinischen Rat können Sie sich jedoch gerne bei uns persönlich melden (T 05522 39390).
24
Opiate, Substitution & Benzodiazepine / Antw:Supsti schäden
« Letzter Beitrag von ME-Redaktion am 01 Juli 2022 »
Hallo Robert,

Sie sollten sich von einem Facharzt genau untersuchen lassen, um die Ursache des Schmerzes zu herauszufinden. Medizinische Fragen werden hier im Forum nicht mehr beantwortet, da unsere Antwort niemals einen Arztbesuch ersetzen kann. Gerne können Sie sich jedoch bei uns persönlich melden, wenn Sie ein Fachgespräch wollen (T 05522 39390) oder Unterstützung für den oralen Konsum suchen.
25
Opiate, Substitution & Benzodiazepine / Antw:Frage Dosisreduktion
« Letzter Beitrag von ME-Redaktion am 01 Juli 2022 »
Hallo Stephanie,


diese Umrechnungen sollten Sie in Ihrem Interesse persönlich mit einem Facharzt Ihres Vertrauens besprechen. Medizinische Fragen werden im Forum nicht mehr beantwortet, da unsere Antwort niemals einen Arztbesuch ersetzen kann. Gerne können Sie sich jedoch gerne bei uns melden, wenn Sie ein Beratungsgespräch wollen. Unter

https://www.beratungsstellen.at/contents/5509/drogenberatungsstellen

finden Sie eine Drogenberatungsstelle in Ihrer Nähe.
26
Opiate, Substitution & Benzodiazepine / Antw:Subutex Entzug von 24mg
« Letzter Beitrag von Lele am 01 Juli 2022 »
Ich bin jetzt seit 6 Monat am ab bau Programm vom subutex. Bin Heute auf 0mg angekommen nach 12 Jahr lang einnahmen von Subutex bin sehr glücklich nach einer sehr schwieriges Prozess bei Abbauen die mg ich wahr mehrere male am aufgeben weil ich es nicht mehr leiden wollte es war echt schwer mit den Gefühlen und schmerzhaften Glieder und Müdigkeit umzugehen. Doch ich habe es geschafft, und das verdanke ich der Klinik die mit mir den weg gebracht haben. Ich glaube es spielt keine Rolle was soll die beste Medizin sein um einen Entzug zu machen Meti subutex oder gleich wenige Medikamente der Entzug kommt der kann man nicht leicht machen darum ist es so schwer. Ich hatte schon zirka 6 endzüge hinter mir und jede war hart. Aber es gibt eine Lösung den Endzüge zu leiden und das sind die Menschen die mit dir den weg machen das Medikament heisst Hilfe annehmen und nicht es allein es zu versuchen ansonsten garantiert das du leiden wirst und zu 80% es nicht schaffen wirst. Ich habe es geschafft und die es auch wollen die Schafen es sicherlich auch. Mein Endzug war hart aber mein Wille war stärker
27
Drogentest / Blutabnahme Wg. Schnelltest Cannabis und Kokain
« Letzter Beitrag von Helga am 30 Juni 2022 »
Hallo,
beim Speicheltest wurde ganz leicht  Cannabis und Kokain angezeigt - dauraufhin erfolgte ein Bluttest.
Am Vortag wurde 3 mal am Joint gezogen - davor Monate nix.
Kokain wurde Freitags noch kein Gramm genommen und Mittwochs - also 5 Tage später war der Bluttest. Ist noch mit Nachweisbarkeit zu rechnen ?
28
Opiate, Substitution & Benzodiazepine / Tillidin mit naloxon
« Letzter Beitrag von Sara am 29 Juni 2022 »
Hallo ich habe eine Frage. Ich habe heute früh eine tilidin 50mg mit naloxon genommen. Kann ich heute eine hydromorphin ohne naloxon nehmen oder bekomme ich irgendwie Entzug? Danke für Antworten LG
29
Hallo Luke,

grundsätzlich verschreibt jeder substituierende Arzt/Ärztin Compensan - in Abhängigkeit von der Diagnose und der Zusatzmedikationen.

Beratungsstelle Clean Bregenz
30
Opiate, Substitution & Benzodiazepine / Antw:Compensan 200mg intravenös
« Letzter Beitrag von Jasmin mevzelh am 26 Juni 2022 »
Wie kann ich die junken ist es gleich wie bei supstidol? Mitn wachs zum wegmachen oder einfach so ? Danke für info
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10