Autor Thema: Haaranalyse, Haare zu kurz  (Gelesen 75 mal)

Alios

  • Gast
Haaranalyse, Haare zu kurz
« am: 01 Oktober 2019 »
Hallo!

Mich beschäftigt zurzeit folgendes:

Aufgrund des Lenkens eines PKWs unter Cannabiskonsum, ist mir letztes Jahr mein Führerschein entzogen worden.

Nach etlichen Terminen bei Ärzten sowie einer Urinuntersuchung, welche letztlich negativ ausfiel, bekam ich meinen Führerschein mit Befristung zurück.
Nun muss ich Anfang November 2019, sowie Anfang Mai 2020 eine Haaranalyse auf Suchtgift von mindestens 6cm abgeben.

Da ich aber im Glauben war, 5cm würden genügen, ließ ich mir vor 2 Monaten meine Haare nochmals schneiden.
Nun bin ich mit Stand 1. Oktober 2019 auf ca. 4cm Haarlänge und denke nicht, dass ich die vorgegebenen 6cm erfüllen kann.


Was kann ich nun tun? Ist eine Verlängerung der Abgabefrist möglich oder droht mir aufgrund der zu kurzen Haare nun der Entzug meines Führerscheins?

Wohne übrigens in Oberösterreich, Raum Linz


Schonmal vielen Dank für die Antwort,
Mit freundlichen Grüßen

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.178
Antw:Haaranalyse, Haare zu kurz
« Antwort #1 am: 05 Oktober 2019 »
Sehr geehrte Alois,

wir empfehlen Ihnen mit der zuständigen Behörde in dieser Sache Kontakt aufzunehmen, da wir die Handhabung in Linz nicht kennen.

Nur diese kann Ihnen eine verbindliche Auskunft über den weiteren Verlauf des Verfahrens geben. Es wäre unsinnig, sich in wilde Spekulationen und Vermutungen zu ergehen. Das produziert nur Stress und ist am Ende womöglich völlig unnötig. Kontaktieren Sie deshalb direkt die entsprechende Behörden und bitten um eine rechtsverbindliche Antwort.

Alles Gute!