Autor Thema: Koks im Blut  (Gelesen 298 mal)

Juli

  • Gast
Koks im Blut
« am: 24 März 2019 »
ich bräucht bitte schnell auskunft. Ich hab gestern irgendwann um 2 in der Früh eine Nase Koks gezogen und wurde 16h später auf Drogen getestet.  Laut Urinprobe (Streifentest) war ich nur auf Thc positiv aber ich bin mir nicht sicher ob sie es nochmal schärfer kontrollieren.Blut wurde mir auch abgenommen wahrscheinlich für einen weiteren Test.
Gestern habe ich nach der Nase keinen Unterschied gespürt und wollte wissen wie lange Koks und das Abbauprodukt im Blut sein können?

Juli

  • Gast
Antw:Koks im Blut
« Antwort #1 am: 25 März 2019 »
Urintest ( Streifentest) war auf Thc positiv, auf Kokain nicht. Dauer von Konsum bis Test waren 16h. Muss bitte unbedingt wissen wie lang Koks und dass Abbauprodukt länger im Blut vorhanden sind. Habe beim Konsum keinen Unterschied meiner Launge gemerkt. Alkohol ist auch viel geflossen.  Bitte um rasche Antwort!

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.170
Antw:Koks im Blut
« Antwort #2 am: 27 März 2019 »
Hallo Juli,

die Nachweiszeiten hängen generell von der konsumierten Menge, Konsumhäufigkeit und dem individuellen Stoffwechsel ab. Das Kokain selbst wird sehr intensiv metabolisiert und kann im Blut schon nach wenigen Stunden (4–6 Stunden) nicht mehr nachgewiesen werden. Deshalb erfasst der Test auch den Hauptmetaboliten Benzoylecgonin. Dieser kann bei gelegentlichem Gebrauch um die 3 – 4 Tage nachgewiesen werden. Falls es wirklich Kokain war, das Du konsumiert hast, wird der Konsum beim Bluttest durch das Abbauprodukt Benzoylecgonin zu Tage kommen.