Autor Thema: Drogen  (Gelesen 221 mal)

Lea_x321

  • Gast
Drogen
« am: 05 Februar 2019 »
Hallo.. in einer Woche muss ich einen Urintest machen wegen THC. Ich weiß, dass die Abbauprodukte wochenlang im Urin bleiben bei regelmäßigem Konsum, wie das bei mir der Fall ist.
Ich habe mehrere Fragen: Ist es trotzdem irgendwie möglich, in 2 Wochen clean zu sein? (Ich werd den Test verschieben)
Wisst ihr was über THC-Cleaner? Ich hab nur davon gehört, dass man sich das in der Apotheke oder online holen kann und es eine Woche lang einnehmen muss, und dann soll der Körper sauber sein.
Außerdem hab ich mich gefragt, da sich THC in den Fettzellen abbaut, ob hungern und abnehmen was bringen würde. Klingt etwas absurd, aber wenn die Fettzellen verschwinden, verschwinden doch dann auch die Abbauprodukte, oder? Oder würde das das ganze doch noch verschlimmern?

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.171
Antw:Drogen
« Antwort #1 am: 07 Februar 2019 »
Hallo Lea,

da Du regelmäßig gekifft hast, hat sich einiges in Deinem Fettgewebe gesammelt, dass jetzt langsam und unregelmäßig ausgeschieden wird. Laut Literatur muss bei chronischem Cannabiskonsum mit einer Nachweiszeit von ca. 20 Tage bis zu 8 Wochen gerechnet werden. Ob Du es in  diesen 14 Tagen schaffst, ein negatives Testergebnis zu bekommen, ist fraglich. Du kannst ja einen Test aus der Apotheke besorgen und Dich selbst testen. Dann weißt Du, wie Du stehst. Wichtig ist, dass Du abstinent bleibst und die Frist einhältst.

Es ist bekannt, dass durch eine Diät vermehrt THC-Abbaustoffe aus dem Fettgewebe in das Blut gelangen können und von dort ausgeschieden werden. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit auf ein positives Testergebnis höher.

Bei Urincleanern handelt es sich meist um harntreibende Präparate, die durch die Einnahme mit viel Wasser den Urin soweit verdünnt bis dieser unter die Nachweisgrenze fällt. Die so genannten Cleaner nützen so viel mir bekannt ist, gar nichts!