Autor Thema: urintest  (Gelesen 86 mal)

xyz

  • Gast
urintest
« am: 08 September 2018 »
Hallo wurde gestern 7.9.2018 von der polizei erwischt mit ein paar brösel gras in meinen rucksack.
danach mussten wir zur polizei und dann haben wir gesagt dass wir am 1.9.2018 das erste mal gekifft haben...
nun bekomme ich irgendwann einmal einen brief von der bh und dort muss ich wahrscheinlich einen urintest machen...
daher ich aber ziemlich jeden tag gekifft habe manchmal 1-3 tage pause und ich das letzte mal am dienstag gekifft habe möchte ich wissen wie lange das thc in meinen körper ist und wann der brief von der bh kommt
Danke und lg.

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.934
Antw:urintest
« Antwort #1 am: 10 September 2018 »
Hallo XYZ,

wie Du sicher schon weißt, sind Cannabinoide fettlöslich, lagern sich im Fettgewebe ein und werden von dort unregelmäßig frei gesetzt. Deshalb sind genaue Prognosen schwer zu machen. Wie lange THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol) nachgewiesen werden kann, hängt von vielen Faktoren ab: Dauer des täglichen Konsums, Konsummenge, Fett- und Bindegewebeanteil des Klienten, Höhe des Stoffwechsels oder dem pH-Wert des Harns.

Da Du uns Deinen Konsum nicht genauer beschrieben hast, können wir Dir auch nur sehr allgemein schreiben. Bei gelegentlichem Konsum kann Cannabis im Harn zwischen 5 und 10 Tage festgestellt werden. Falls Du jedoch täglich über einen langen Zeitraum geraucht hast, hat sich Dein „Depot“ gefüllt und die Nachweiszeiten dauern länger -  bei häufigem (chronischem) Konsum von ca. 10 Tagen bis zu 8 Wochen. Dies sind Richtwerte. Du kannst ja einen Test aus der Apotheke besorgen und Dich selbst testen. Dann weißt Du, wie Du stehst. Wichtig ist, dass Du abstinent bleibst.

Wie lange es dauern wird, bis Sie Post vom Amtsarzt bekommen, können wir leider auch nicht beantworten, weil das von Bezirkshauptmannschaft zur Bezirkshauptmannschaft unterschiedlich ist und von vielen möglichen Faktoren abhängt u. a. dem Agenden-Kalender der Gesundheitsabteilung der zuständigen Bezirkshauptmannschaft.