Autor Thema: compensan i.v safer use  (Gelesen 6146 mal)

Matt23

  • Gast
Antw:compensan i.v safer use
« Antwort #30 am: 06 November 2021 »
Warum kann man nicht einfach die tablette ganz klein machen mit ner Karte oder so, dass zeug dann in wasser geben, umrührern und dann erhitzen? Bei der Methode steigt dann ne schicht weißes zeug auf die man an schluss auf den Rand schieben kann.
(Die Farbschicht davor natürlich entfernt)
Ist dass so falsch? Wenn ja was bzw. warum?

Tiroler

  • Gast
Antw:compensan i.v safer use
« Antwort #31 am: 17 November 2021 »
[quote author=insane link=topic=7861.msg13627#msg13627 date=1531909719]
Hallo. Leider konsumiere ich compensan i.v. ja ich weis es ist scheisse tabletten zu ballern. Aber da ich so nicht mehr davon abzubringen bin und keinen bock mehr habe herumzuexperimentieren was wsl noch gefährlicher is wollte ich nach safer use für compensan fragen. Weil einmal hört man dies einmal das. Eine genaue wenig gesundheitsgefährdende anleituung wäre nett. Tun tu ichs sowieso ich weis wirklich das es kacke ist aber befor ich es auch noch ganz falsch mache und meine gesundheit ganz aufs spiel setze..
Zb zubereitung einer 300mg.. Ich brauche nur hilfe wegen des kochens inbezieren mach ich schon so safe wie geht!
[/quote]

Putz die compensan ab mit alkoholtupfer, dass sie ganz sauber ist. Dann nimm bei einer 300mg mindestens 3ml Wasser und fang an zu kochen. Sobald sie "blubbert" zähl bis 25, aber langsam, dann ist sie genau durch. Dreh eine spritze um und zerdrücke sie mit dem kolben, bis es ein flaches Blättchen ist. Das Blättchen kannst du schlucken. Jz filtern und dann ganz wichtig abkühlen lassen.
Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.
Lg