Autor Thema: Mit THC, Speed und Kokain positiv hinterm Steuer erwischt  (Gelesen 182 mal)

alg

  • Gast
Hallo alle zusammen!

Und zwar folgendes: Ich bin vorgestern in der Nacht in eine Polizeikontrolle geraten. Dort wurde ich dann gebeten einen Alkoholtest zu machen - natürlich 0.0 - dann folgte ein Urintest, weil sie einen Verdacht auf Drogenkonsum hatten. Der Urinschnelltest war auf THC, Speed und Kokain positiv (wobei ich keine Ahnung habe warum da Kokain positiv aufschien). Dann wurde ich ins Krankenhaus gebracht und auf Fahrtauglichkeit geprüft und mir wurde Blut abgenommen. Fahrtauglich war ich laut der Dame im Krankenhaus nicht mehr, aber kann das sein das sie eine Amtsärztin war?
Aufjedenfall war das meine erste Polizeikontrolle und ich habe wirklich null Ahnung was auf mich zukommen wird?
2 Anzeigen habe ich bekommen, eine wegen Suchtmittelkonsums und eine wegen dem Fahren unter Suchtmitteleinfluss.

Habe noch meinen Probeführerschein, wird mir der Führerschein jetzt entgültig abgenommen, oder gibts noch eine Chance für mich da irgendwie glimpflich davon zu kommen?

(Bin kein häufiger Konsument von Drogen und hatte eigentlich noch nie Probleme mit der Polizei)
Danke schon mal für alle Antworten!

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.908
Hallo Alg.,

Hallo,

das ist eine ungute Sache, da noch der Probeführerschein gilt.

Was den Führerschein angeht, wird neben dem Entzug wahrscheinlich auch zu einer amtsärztlichen Untersuchung kommen. Bezüglich Suchtmittelkonsum wird nach der neuen Rechtslage die Staatsanwaltschaft die Anzeige zurücklegen und den Amtsarzt beauftragen, die gesundheitsbezogene Maßnahme (meist ambulante Betreuung in einer Drogenberatungsstelle mit Drogentests) zu kontrollieren.

Wenn diese eingehalten wird, dann erfolgt keine Verurteilung und damit auch kein Eintrag im Strafregister.

Beratungsstelle Clean Bregenz