Autor Thema: ivadal  (Gelesen 442 mal)

werner

  • Gast
ivadal
« am: 12 Juni 2018 »
Hallo, ich nehme seit 5Jahren Ivadal. Immer die gleiche Menge also 2 Stück proTag.Habe damit keinerlei Beschwerden.
Meine Frage: kann diese Medikament Organische Schäden verursachen? Ich bin 80 Jahre und schlafe damit sehr gut.

Würde mich auf eine Antwort freuen. Mit herzlichen Gruß und Dank      WERNER


ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.908
Antw:ivadal
« Antwort #1 am: 18 Juni 2018 »
Sehr geehrter Herr Werner,

Ivadal mit dem Inhaltsstoff Zolpidem ist ein Schlafmittel aus der Gruppe der Benzodiazepine. Es ist zur kurz dauernden Behandlung von schweren Schlafstörungen zugelassen. Eine Einnahme über einen Zeitraum von fünf Jahren ist nicht vorgesehen, da es nach kurzer Zeit zu einem Wirkverlust mit entsprechender Dosissteigerung kommt. Auch ist die Dosis von zwei Tabletten pro Tag als zu hoch einzustufen. Auch wenn keine direkten Organschäden zu befürchten sind, haben Benzodiazepine eine Beeinträchtigung der kognitiven Leistungsfähigkeit zur Folge. Es gibt auch Daten aus Großbritannien, welche einen Zusammenhang mit der Entwicklung von dementiellen Erkrankungen nahe legen. Sie sollten in Rücksprache mit Ihrem verschreibenden Arzt die Dosis wenn möglich schrittweise reduzieren.

Mit besten Grüßen
Prim. Dr. Michael Willis – Krankenhaus Maria Ebene