Autor Thema: Gesundheitsamt Cannabis konsum  (Gelesen 201 mal)

Yumsum78

  • Gast
Gesundheitsamt Cannabis konsum
« am: 26 März 2018 »
Hallo zusammen

Ich hätte eine Frage da ich mir sehr ungewiss bin.
Also zu Halloween 2017  sind ich und ein paar Freunde von der Polizei beim Konsumiere von Cannabis erwischt worden.

Heute ist eine Abholbestätigung per Post gekommen für einen Behördlichen Brief .

Meine Frage ist nun was könnten die Folgen sein? Da ich noch Minderjährig bin Müsste bei einem Urteil doch meine Eltern informiert werden oder? 

Ich habe bereits mit einem Freund gesprochen  der sich mit dem  Rechtssystem ein bisschen besser auskennt und der sagt es könnte eine Vorladung zum Urintest sein oder zu einem Gespräch kommen.

Und die Frage Nummer 2.

Ich bin seit 2 Wochen stolzer Führerschein besitzer welche Rechtlichen folgen hat ein Positiver Urin Test bei einem Amtsartzt ?

Bin aus Österreich, 2 Gramm Cannabis haben wir zugegeben das wir gekauft haben 0,4 stellten sie sicher. Der absender ist dir Behörde allgemeiner Gesundheit



ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.849
Antw:Gesundheitsamt Cannabis konsum
« Antwort #1 am: 28 März 2018 »
Hallo Yumsum78,

wenn Sie eine Vorladung zur Gesundheitsbehörde bekommen haben, dann wird es eine Untersuchung geben, auch einen Harntest. Sie werden vermutlich eine Auflage bzgl. des Führerscheins bekommen. Diese Auflage könnte z. B. bedeuten, dass sie regelmäßig über ein Jahr lang in eine Suchtberatungseinrichtung gehen müssen, um der Führerscheinbehörde bzw. der Gesundheitsbehörde Bestätigungen vorlegen zu können.
Sollten Sie dies erfüllen, wird nichts weitergeleitet. Das heißt auch, dass es keine gerichtlichen Konsequenzen gibt.

Mag. Christine Köhlmeier  –  Beratungsstelle Clean Feldkirch