Autor Thema: heroin--begleiterscheinung?  (Gelesen 3099 mal)

moatle

  • Gast
heroin--begleiterscheinung?
« am: 28 März 2007 »
so .. nachdems nich funktioniert hat nomal..
also ..nach langem hin und her jetzt wieder H.. da meine arme kontolliert werden( voll blöd!!) am zeh bzw. fuß.. allerding isch mei zehe voll angeschwollen und tuat saumäßig weh..schaut nit guat aus.. und was jetzt?!
bitte um antwort..
danke

p.s.: hätt auf anraten einer ärtztin auf lukasfeld go solla.. isch nix daraus geworden.. ich hoff ihr machts euren job menschlich ..lg

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.170
Re: heroin--begleiterscheinung?
« Antwort #1 am: 28 März 2007 »
Hallo Moatle, aus verständlichen Gründen kann ich als Arzt nicht Empfehlungen geben, welche Venen noch belastet und infiziert werden können, da die Gesundheitsgefahren so groß sind, dass es jeglicher ärztlichen Moral widersprechen würde. Vielmehr ist es heutzutage nicht notwendig, Heroin zu spritzen, da es ja die Ersatzprogramme gibt. Die geschwollene Zehe gehört untersucht, es kann sich auch hier eine bakterielle Entzündung entwickeln, die zu Abszedierung, Blutvergiftung und schweren Allgemeinstörungen führen kann. Also: Ab zum Hausarzt! Für die ME-Redaktion OA Dr. Roland Wölfle