Autor Thema: Codidol Entzug  (Gelesen 2248 mal)

andi no emphaty

  • Gast
Codidol Entzug
« am: 10 Juli 2014 »
Wollt mich nur noch mal melden. 40 Tage auf NULL. Besserung langsam in Sicht, nun sehe ich wie mein Körper sich umstellen muß, ist schon verblüffend was alles passiert; Hautausschläge im Gesicht, Harnwegsprobleme, Eitertaschen an den Zähnen, Bauchschmerzen, endloser Durchfall, usw. Da seh ich erst wie verwahrlost mein Körper durch das kaschieren mit Codein wurde. Wenigstens stimmts im Kopf halbwegs wieder und die Albträume sind vorbei. Als Entschädigung für meine Anstrenungen wieder an die Oberfäche zu krabbeln, will mich die Pensionkasse wieder los werden, es bleibt nichts wie es ist. Vielen Dank fürs lesen meiner Zeilen. Bin dann mal weg von hier, hoffentlich für länger. Ein klarer Kopf gibt Kraft und entschädigt für alle Entzugsschmerzen und Gaukeleien des Körpers. resist to exist. LG andy

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.171
Antw:Codidol Entzug
« Antwort #1 am: 18 Juli 2014 »
Lieber Andy, wir freuen uns sehr über Deine Rückmeldung und danken Dir für Deine Zeilen. Du machst unseren Usern Mut selbst einen Entzug zu wagen. Das Leben wird weiterhin viele Überraschungen für uns bereit halten – im Guten wie im Schlechten. Es liegt an uns, wie wir damit umgehen. Mit einem klaren Kopf zeigt die Situation ungeschminkt, aber man steht mit beiden Beinen fest am Boden und kann sich der Situation stellen.
Wir wünschen Dir alles weiterhin alles Gute und viel Kraft.