Autor Thema: Poker Spielsucht  (Gelesen 3818 mal)

SpielsuchtTROTTEL

  • Gast
Poker Spielsucht
« am: 22 Mai 2013 »
Hei Leute ist das erste mal das ich ein ein Forum schreibe,also ich bin 23j alt Hochgradig Spielsüchtig,ich spiele seit ca 3-4 jahren wann ich genau angefangen habe weis ich nicht mehr, ich habe damals begonnen mit meinen eigenen geld zu spielen, irgendwann hatte ich alles verspielt und aus irgend einen grund habe ich geld aus der Kassa genommen, da ich Fialialstellv. war wusste ich wie ich es drehen kann um genug zeit zu haben es unbemerkt wieder zurück zu geben, waren meiste nur kleinere beträge von 100-400 euro die ich innerhalb 3-4 tage wieder zurück gelegt habe , doch irgendwann verlor ich mehr und mehr und habe immer mehr geld genommen und verloren, aus irgend einen grund ist es in der buchhaltung nicht aufgefallen, nach gut 6 monate war die summe bei 150.000 €, Ich weis die summe ist sehr hoch.
ich bin dann damals zu polizei gegangen habe mich gestellt habe gesagt das ich HundertFünfzigtausend Euro veruntreut habe, sie konnten es garnicht fassen doch ich hatte jeden einzelnen beleg aufgehoben und als die polizei nachrechnete waren es 149.835,20 €
ich durfte dann gleich gehen und wartete also auf meine Gerichtverhandlung, die eigentlich recht rasch kam, da ich in der warte zeit in einer Spielergruppe war und auch in einzel sitzungen war, ich 10 tausend euro zurückgezahlt habe, und mich gestellt habe,hatte der richter ein sehr mildes urteil ausgesprochen 2 jahre bewärhung 4 monate gefängniss,da ich nicht vorbestraft war und alles dafür sprach bekam ich eine Fussfessel die ich wegen guter führung nach 3 monaten runter bekommen habe, aber auch in der zeit habe ich immer wieder gespielt, ich habe mein gehalt bekommen und es online verspielt, immer mit diesem scheiss gedanken ich kann ja wieder alles zurück gewinnen, nun ist es sogar schon so weit das ich 4-5 monate meine miete nicht gezahlt habe, geld von verwandten genommen habe ohne zu fragen,und ich immer noch nicht aufhören kann zu spielen,auch weil ich im kopf hab was für schulden und kredite ich dort und dort noch habe. ich hab auch nicht das gefühl das mir eine Spieler therapie helfen kann, weil es beim ersten mal nicht geklappt hat, ich hab auch eine sehr gute freundin verloren , jez nicht wegen dem spielen direkt - weil sie dachte ich habe aufgehört sondern weil ich immer so negativ war immer provoziert habe immer misstrauen hatte weil ich immer beschissen drauf war weil ich alles verzockt habe, 12 jahre lange freundschaft im arsch, ich hab echt glück das ich eine familie hab die immer zu mir steht und immer für mich da war, aber ich will einfach nicht mehr von anderen abhängig sein.
habe die lust am leben verloren, es gibt NICHTS das mir zur zeit freunde bereitet nichts, echt schlimm sowas ab und zu trinke ich am abend was einfach nur um für nen kurzen moment alles vergessen zu können, ich bin kein alkohilker mir schmeckts nicht und ich brauchs nicht, es hilf einfach nur manchmal  zu vergessen für den moment.

kein plan was ich tun kann/soll oder wies weitergeht?

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.197
Re: Poker Spielsucht
« Antwort #1 am: 23 Mai 2013 »
Hallo Herr Anonym, Sie schreiben, Sie haben das Gefühl, dass Ihnen nicht einmal mehr eine Spielertherapie helfen könnte. Aus unserer Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass es häufiger mehr Zeit und Versuche braucht bis die Erhaltung der Abstinenz gelingt. Bitte suchen Sie doch eine Suchtberatungsstelle in ihrer Nähe auf. Sie können dann mit dem/der BeraterIn vor Ort genau besprechen welche Möglichkeiten zur Unterstützung es für Sie gibt.

Für die Beratungsstelle Clean Feldkirch
Natalia Pernter