Autor Thema: Spielsucht  (Gelesen 2838 mal)

Beate

  • Gast
Spielsucht
« am: 25 November 2006 »
Leider musste ich schon vor 2 Jahren feststellen, dass mein Ehemann an der Spielsucht leidet?
Ich habe oft versucht ihm zu erklaeren, dass dies eine Krankheit ist und wie eine solche behandelt werden muss, doch er will nicht eine Beratungsstelle aufsuchen.
Ich habe keine Ahnung, wie ich ihm dazu ueberreden kann? Ich habe wahnsinnige Angst um meine Familie, da es nicht mehr so weiter gehen kann?
Wie kann ich ihm klar machen, dass er tatsaechlich krank ist und einen Spezialisten braucht???

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.215
Re: Spielsucht
« Antwort #1 am: 27 November 2006 »
Liebe Beate, es ist schwierig Ihnen generell ein Rezept zu geben wie Sie Ihren Mann dazu bringen könnten, eine Beratungsstelle aufzusuchen. Wir bieten Angehörigen an, dass sie auch ohne den direkt Betroffenen zu Gesprächen kommen können. In solchen Gesprächen kann dies auch zum Thema werden. Wenn wir wüssten in welcher Gegend sie Zuhause sind, könnten wir Ihnen Hilfestellung geben um eine entsprechende Einrichtung zu finden, wo sie sich auch als Angehörige hinwenden können.

Sie können sich gerne auch per Email unter clean.feldkirch@mariaebene.at bei unserer Beratungsstelle melden um vielleicht auf diese Weise mehr darüber zu kommunizieren was sie bisher versucht haben.

Mit freundlichen Grüßen für die ME-Redaktion
Christine Köhlmeier