Autor Thema: Suchtverlagerung  (Gelesen 1670 mal)

Helen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
Suchtverlagerung
« am: 21 April 2010 »
Immer wieder fällt dieses Thema hier im Forum, und ich stelle, wieder einmal fest, dass ich nicht "clean" bin sondern nur von einem zum nächsten flüchte.... Ihr habt letzthin in einer Antwort so klar
geschrieben, dass auch Sport, Essen (nicht essen) Substanzänderung trotzallem eine Fortführung der Sucht ist... ich bin in dieser Spirale und irgendwie ich komme nicht raus, es ist immer noch was da, wenn auch "nach aussen" alles stimmt, aber innerlich, da ist irgendwie das totale Chaos, und ich bin immer auf der Suche und- finde einfach nicht das, was ich suche-und das schlimme ist, ich kann dieses "was ich suche" nicht beschreiben, aber ich bin überzeugt davon, dass es das gibt, warum sonst sind sonst so viele Menschen einfach glücklich und zufrieden mit ihrem Leben?
Seit fast 30 Jahren bewege ich mich in dieser Spirale, und es ist so schwer da rauszukommen, denn das Verständnis der Umwelt und (leider oft auch) der Familie fehlt total, weil die alle nicht wissen um was es geht.
Ich weiss, wie so oft, kaum weiter, aber trotzdem, morgen ist ein neuer Tag,
alles Gute Euch, Helen
....and I wish to bee free for ever...