Autor Thema: Speed  (Gelesen 8568 mal)

Roxy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Lebe jeden Tag so, als wäre es dein letzter!
Speed
« am: 28 Januar 2010 »
Hallo!

Habe vor ca. 2 Tagen Speed gezogen und bis gestern nichts geschlafen. Es war dann schon so schlimm bei mir, dass ich keinen normalen Satz mehr herausbringen konnte!!!!
Habe keine Erfahrung mit Speed, hab mir deswegn auch voll den "Stress" reingehaut...
Meine erste Frage: Warum ist das so, das man plötzlich keinen "normalen Satz"mehr bilden kann?
Meine zweite Frage:
Habe zwar heute ein paar Stunden geschlafen - aber irgendetwas kommt mir so komisch vor....als ob irgendwas fehlt oder als ob ich noch nicht ganz ausgenüchtert wäre.
Ich komme mir gerade so vor, als ob ich einen "eigenen Zustand" hätte :-( Ich hoffe, das hört wieder auf! Wissen Sie, woran das liegen könnte?Kann mich nicht mehr gescheit konzentrieren etc,

LG

Roxy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Lebe jeden Tag so, als wäre es dein letzter!
Hilfe!!
« Antwort #1 am: 29 Januar 2010 »
Hallo! Hab vor ein paar Tagen hier einen Beitrag reingschrieben "Speed."
Dieses Gefühl "hängen geblieben zu sein" (ich weiß eh, dass das auf Speed nicht möglich is....) ist zwar schon bessser geworden aber irgenwas stimmt noch immer nicht ganz!
Ich habe so Angst, das dieser "Zustand" für immer so sein wird!
Es  ist so ein komisches Gefühl..Wie ein eigener Zustand (kann mich nicht konzentrieren, muss dauernd was anderes machen, ..) bin einfach verändert!......... :-(
Irgendwas bestimmtes fehlt mir, dass ich früher hatte. (bevor ich diesen speed konsumiert hatte).
Hab solche Angst, das es so bleiben wird... :(
Immerhin ist es ja jetzt schon 2 tage aus, das ich es konsumiert habe - habe außer dem schon geschlafen und nahrung zu mir genommen... - also an dem kanns auch nicht wirklich liegen!....

könnt ihr mir irgendwie helfen???????????


ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.197
Re: Speed
« Antwort #2 am: 29 Januar 2010 »
Liebe Roxy,

ich habe Deinen Eintrag schon an die entsprechende Fachperson weiter geleitet. Ich denke im Laufe des heutigen Tages wird noch eine Antwort kommen.
Falls Du sofort eine Antwort brauchst, kannst Du Dich auch telefonisch an eine unserer Beratungsstellen wenden.

Clean Bregenz 05574 / 45400
Clean Feldkirch 05522 / 38072
Clean Bludenz  05552 / 65040

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.197
Re: Speed
« Antwort #3 am: 01 Februar 2010 »
Hallo Roxy, unter dem Namen Speed wird Amphetamin gehandelt, selten Metamphetamin, meist sind Verschnittstoffe wie Koffein, Paracetamol oder Milchpulver enthalten. Da der Wirkstoffgehalt am Schwarzmarkt unbekannt ist, fällt die Dosierung schwer, es wurden Schwankungsbreiten von 8 % bis 60 % festgestellt. Es wird als weißes, beiges oder rosafarbenes Pulver, selten in  Kapseln oder Pillen angeboten.

Die Wirkung wird von der Dosierung, dem Reinheitsgehalt, den Gewöhnungseffekten, dem momentanen persönlichen Zustand und dem Umfeld beeinflusst. Die Wirkung hält 5 bis 12 Stunden an. Falls Metamphetamin beigemischt ist, kann es wesentlich länger (bis zu 30 Studen) wirken.

Es wird das Selbstwertgefühl gesteigert, die Körpertemperatur erhöht, Hunger- und Schlafbedürfnis unterdrückt, es entsteht ein Gefühl erhöhter Leistungsfähigkeit, erhöhter Risikobereitschaft, unterdrücktes Schmerzempfinden, Euphorie und Rededrang (Laberflash).

Neben den physischen Kurzzeitnebenwirkungen kann es zu Depressionen, Angst, paranoide Gefühlszustände, Unruhe, Nervosität, Aggressionen und Schlafstörungen kommen. Mit Nachlassen der Wirkung treten Erschöpfungszustände, Konzentrationsmangel, großes Schlafbedürfnis und Heißhunger auf. Diese Nachwirkungen können mehrere Tage anhalten.

Bei längerem Gebrauch kann es zu ständiger Unruhe, Schlaf- und Kreislaufstörungen, Paranoia, Amphetamin-Psychose kommen. Vor allem auf die Ausbildung einer psychischen Abhängigkeit wird hingewiesen.

Wenn Du aus der obigen Beschreibung ableiten kannst, dass Du Speed konsumiert hast, stellt sich noch die Frage nach einem möglichen Mischkonsum mit anderen Substanzen, die dann nochmals andere Wirkungen hervorrufen können. Seit dem Konsum bis zur heutigen Beantwortung Deiner Frage sind dann bereits vier Tage vergangen und es müsste  sich eine deutliche Besserung abzeichnen. Falls nicht, dann unbedingt einen Arzt aufsuchen. Auf längere Sicht kann auch psychotherapeutische Begleitung hilfreich sein, wenn die Zustände anhalten.

Wenn Du die letzte Zeit regelmäßig psychoaktive Substanzen konsumiert hast, könnte eine Konsumpause dem Körper Gelegenheit verschaffen, sich zu erholen. Die örtlichen Drogenberatungsstellen arbeiten in der Regel mit in Suchtfragen spezialisierten Ärztinnen und Ärzten zusammen, dort erhältst Du zusätzliche Unterstützung. Alles Gute, Wolfgang Mader - Clean Bregenz