Autor Thema: Spielsucht  (Gelesen 2990 mal)

Sonja

  • Gast
Spielsucht
« am: 05 Dezember 2009 »
Ich weiß nicht mehr weiter,

ich habe meine Familie und mich in große Schwierigkeiten gebracht. Bis jetzt wissen sie es zwar noch nicht, aber wenn die nächste Kontobelastung kommt, bestimmt. Ich kann mit niemanden darüber reden. Meine Familie wird es nicht verstehen, tue ich ja selber nicht und ich schäme mich noch dazu. Wir sind gesund und munter, es ging uns finanziell gut und doch habe ich diesen Mist angefangen. Ich kann es nicht mehr lassen und habe nur Probleme, Geheimnisse und Ängste. Habe schon Geld aufgenommen und dennoch höre ich nicht auf. Jetzt ist aber Ende der Fahnenstange. Der Ruin ist da und auch alles andere leidet darunter. Ich habe einen Sohn von 10 Jahren und ich bin Ihm im Moment keine gute Mutter. Was soll ich tun, ich kann mich nicht outen. Ich brauche eine Menge Geld, damit alles wieder ins Lot kommt und ich mein schönes Leben wieder in die Hand nehmen kann. Im Moment ist es mir nicht viel wert. Ich weiß nicht was los ist und wie da wieder heraus komme. Ich danke, das ich das mal von der Seele schreiben konnte, denn ich kann mit keinem reden den ich kenne.
Liebe Grüße
Sonja 

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.170
Re: Spielsucht
« Antwort #1 am: 09 Dezember 2009 »
Liebe Sonja! Ich weiß nicht, wo Sie Zuhause sind. In Ihrer Situation sollten Sie dringend persönlich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Es gibt auch Beratungsstellen, die Angebote für Betroffene zusammen mit ihren Angehörigen haben. Angehörige können hier auch viel Information erhalten zu Sucht und das fehlt oft als Grundlage für Verstehen.
Ich verstehe, dass Sie große Ängste haben sich zu outen. Ein Neubeginn erfordert es, dass Sie alles auf den Tisch legen. Natürlich scheint es so, dass mit einer großen Geldsumme, mit der Sie die Schulden begleichen könnten, alles neu beginnen könnte. Sie sind dadurch kein anderer Mensch geworden. Sie brauchen sicher Unterstützung um aus dem Kreislauf des Spielens (ich vermute es geht darum) herauszukommen. Schritt um Schritt können Sie vermutlich wieder sehen lernen wofür es sich lohnt, was im Leben wertvoll ist. Wie der Weg in eine Sucht ein langer ist so braucht auch der Weg aus der Sucht Zeit, aber auch Geduld und Mut. Es ist möglich aus diesem Kreislauf auszusteigen. Sollten Sie Hilfe benötigen um professionelle Hilfe in Ihrer Umgebung zu finden, können Sie sich gerne an uns wenden. Christine Köhlmeier – Clean Feldkirch