Autor Thema: Nachweißbarkeit beim drogenscreenig für MPU  (Gelesen 5906 mal)

amphis

  • Gast
wie lange kann man am ph wert des urins erkennen das man Amohetamine zu sich genommen hat???? es heisst doch immer Amphetamine sind 3-4 tage im urin nachweißbar. kann man am ph-wert länger sehen das man was  genommen hat?

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.198
Re: Nachweißbarkeit beim drogenscreenig für MPU
« Antwort #1 am: 19 August 2008 »

Hallo User, wie lange Ecstasy im Urin nachgewiesen werden kann, ist stark vom pH-Wert abhängig - zwischen einem und vier Tage. Der pH-Wert ist ein zusätzlicher Parameter der aufgenommen wird um eine Manipulation aufzudecken. Eine erhöhte oder erniedrigte Harnsäure wirkt sich beim Drogenscreening außer bei Ecstasy, Speed oder Methadon nicht aus. Bei Amphetaminen werden z.B. bei einem basischen Urin über pH-Wert 9 nur ca. 20 % ausgeschieden. Der Nachweis kann also durch basischen Harn erschwert oder verhindert werden. Der pH-Wert des Urins ist vielmehr von der zu sich genommenen Nahrung oder Medikamenten abhängig, beeinflusst normalerweise das Drogenscreening aber kaum.