Autor Thema: Spielsucht  (Gelesen 3401 mal)

Rosi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Spielsucht
« am: 03 März 2008 »
Mein Freund ist Wettsüchtig. Wir kennen uns seit fast 5 Jahren, ich habe ihm in dieser Zeit immer wieder Geld geliehen, was er mir aber immer zurückgegeben hat. Wir unternehmen mittlerweile nichts mehr gemeinsam, außer einmal im Jahr Urlaub für ne Woche, wo wir aber auch nur am Strand liegen, weil ihm das Geld für Ausflüge fehlt und ich nicht mehr bereit bin, alles zu finanzieren. Er wohnt noch zuhause bei seiner Mutter, und am Wochenende  liegt er bei mir auf der Couch und sieht fern. So kanns nicht mehr weitergehn, denke bereits an Trennung, hab keine Kraft mehr, immer alles alleine zu finanzieren um ihn bei Laune zu halten. Wer hat Rat für mich? Danke

ME-Redaktion

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.170
Re: Spielsucht
« Antwort #1 am: 06 März 2008 »
Liebe Rosi, es ist sehr schwer mit einem Menschen zusammen zu sein, der von irgendetwas abhängig ist. Sie sind diesen Weg lange mit ihrem Freund gegangen, vermutlich immer in der Annahme es wird sich etwas ändern.

Ich möchte sie darin bestärken, dass sie nicht alles finanzieren wollen. Ihr Freund hat verlernt Verantwortung für sich und auch für die Beziehung zu übernehmen. Ihr Freund ist vermutlich noch nicht an dem Punkt, dass er sich Hilfe sucht.

Sie selber als Partnerin haben auch das Recht auf Unterstützung für sich, z.B. wie sie es schaffen könnten, die finanzielle Seite nicht immer zu tragen, vielleicht auch wieder mehr selber zu unternehmen.
Und es auszuhalten, wenn er vielleicht schimpft oder nicht guter Laune ist. Es gibt Beratungsstellen, die auch den Angehörigen Hilfe anbieten. Es ist schwer so allgemein Hilfestellung anzubieten. Sie können mir aber gerne unter der folgenden Emailadresse schreiben.
Christine.koehlmeier@mariaebene.at
Mit vielen Grüßen - Christine Köhlmeier,  Clean Feldkirch