Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Offene Fragen / Antw:Cannabis/Screening
« Letzter Beitrag von ME-Redaktion am Heute um 01:37 Nachmittag »
Halo ChristianD,

die Nachweiszeiten für Cannabis im Urin bei einem gelegentlichen bzw. sporadischen Konsum wie unten angeführt sind unter „normalen“ Umständen maximal bis zu einer Woche. Wenn der Schnelltest bereits negativ ist, ist davon auszugehen, dass Tage später auch eine ggf. chromatographische Laboruntersuchung des Urins negativ sein wird.

Anders ist es ggf. bei Blut oder Haaranalysen – aber davon ist hier ja nicht auszugehen.

Auch diese o.a. Laboruntersuchung erfolgt auf Grundlage eines definierten Cutoff- oder Toleranz(grenz)wertes und in Folge wird üblicherweise lediglich das Ergebnis „positiv“ oder „negativ“ angeführt bzw. der Klinik mitgeteilt.

Beratungsstelle Clean Bregenz
2
Offene Fragen / Antw:Koks im Blut nachweisbarkeit
« Letzter Beitrag von ME-Redaktion am Heute um 11:11 Vormittag »
Hallo Iroxi,

die Nachweiszeiten hängen neben der konsumierten Menge und der Konsumhäufigkeit ab und sind individuell unterschiedlich. Wir selbst betreiben keine Forschung bzgl. der Nachweisdauer, aber laut wissenschaftlichen Untersuchungen beträgt die Halbwertszeit von Kokain ca. 1 Stunde und ist im Serum zwischen 4–6 Stunden und im Urin ca. 6-8 Stunden nachweisbar. Benzoylecgonin, ein Abbauprodukt hat eine Halbwertszeit von 3–5 Stunden und ist 1–3  Tagen im Blut und 3–6 Tage im Urin nachweisbar. Diese Nachweiszeiten decken sich auch mit den vorsichtigen Angaben unseres Labors, wie lange Drogentests für unsere Patienten positiv ausfallen: bei regelmäßigem Gebrauch bis zu 7 Tage, bei gelegentlichem Gebrauch  3–4 Tage nachweisbar. Also dürfte es sich ausgehen – eine Garantie können wir Ihnen aber auch keine geben.
3
Offene Fragen / Antw:Suboxone in Polen
« Letzter Beitrag von Versus75 am Heute um 09:44 Vormittag »
Danke für die Antwort. Hoffe mal das knapp 4 Monate Suboxone nicht die Hölle werden. Mache mir mehr über das Polamidon Sorgen. Da soll es ja mit 3 Monaten nicht getan sein. Auch wenn ich zum Schluss sehr niedrig dossiert war durch den umstieg auf Suboxone.
4
Offene Fragen / Beschlagnahmtes Geld
« Letzter Beitrag von Stefan am Heute um 08:01 Vormittag »
Hallo,

bei mir wurde bei einer Hausdurchsuchung Geld (40 Euro) beschlagnahmt, vor Gericht wurde ich dann als schuldig befunden. Habe ich nun die Möglichkeit das Geld wieder zu bekommen. Wenn ja wo? und wie lange habe ich Zeit das Geld wieder zu erhalten?

Lg Stefan
5
Offene Fragen / Koks im Blut nachweisbarkeit
« Letzter Beitrag von Iroxii am Gestern um 02:25 Nachmittag »
Wie lange ist Blut kokain nachweisbar ? Wenn man jede Samstag 0,5 Gram konsumiert und dazu Alkohol trinkt eine Woche danach also an einem Samstag Abend nichts genommen hat und zur Blut Abnahme durch den artzt auf Droge getestete wird durch die Polizei  , also ab Samstag eine Woche später ist das dann noch nachweisbar oder nicht ? Im Internet steht bis 4 Tage inl Blut danach ist man sauber , bitte um schnelle Antwort zerbreche mir den Kopf ständig
6
Offene Fragen / Antw:Erster Schritt zu Ihrer Institution
« Letzter Beitrag von Gast am 19 Mai 2018 »
Danke... ja ich glaube auch, da wird es nun für mich weiter gehen müssen.
Ich werde kommen, damit es für mich besser wird...weil ich das auch will.
Vielen Dank im Voraus.
7
Offene Fragen / Antw:Erster Schritt zu Ihrer Institution
« Letzter Beitrag von ME-Redaktion am 18 Mai 2018 »
LiebeR Forumsteilnehmer/in,

den ersten großen Schritt haben Sie schon gemacht, indem Sie in unser Forum geschrieben haben.
Jetzt können Sie einen Schritt weiter gehen, sich persönlich (auch ohne Voranmeldung; am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 9.30 bis 11.00 Uhr) in der Sprechstunde der Caritas Suchtfachstelle im Ambulanzbüro des KH Maria Ebene melden oder sich telefonisch unter der Nummer: 05522/72746-1740 jeweils von 9.30 bis 11.00 Uhr von Montag bis Freitag (außer mittwochs und feiertags) einen Rat holen.

Alles Gute!
8
Offene Fragen / Antw:Suboxone in Polen
« Letzter Beitrag von ME-Redaktion am 18 Mai 2018 »
Sehr geehrter User!

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider haben wir keine direkten Kontakte zu Ärzten oder Facheinrichtungen in Polen, die Ihnen hier weiterhelfen könnten. Allerdings gibt es bei der Drogenhilfeeinrichtung Mudra in Nürnberg eine online-Beratung, die wir empfehlen können. Vielleicht haben die Kolleginnen dort entsprechende Kontakte nach Polen, oder können Ihnen sonst helfen?

Hier der Link:
https://mudra.beranet.info/e-mailberatung.html?no_cache=1

Was die Frage der begrenzten Menge an Suboxone, die sie noch haben betrifft, können wir Ihnen auch nur raten, dass Sie Ihre Dosierung vorsichtig reduzieren. Zudem sollten Sie sich möglichst schnell mit einem in der Drogenentgiftung erfahrenen Arzt in Verbindung setzen. Dieser kann Ihnen dann evtl. entsprechende Entzugsmedikamente verordnen. Wir wünschen Ihnen jedenfalls viel Erfolg bei Ihren Bemühungen!

DSA Elmar Sturm - Krankenhaus Maria Ebene
9
Offene Fragen / Antw:THC Abbau
« Letzter Beitrag von ME-Redaktion am 18 Mai 2018 »
Hallo Moses,

das ist ein guter Ansatz! Vielen Dank für die nette Rückmeldung und freuen Sie sich auf Ihr neues, freies Leben.

Alles Gute!
10
Offene Fragen / Cannabis/Screening
« Letzter Beitrag von ChristianD am 17 Mai 2018 »
Hallo liebe Redaktion,

Vorweg: Ihr macht wirklich eine tolle Arbeit. Vielen Dank!

Nun zu meiner Frage:
Ich werde mich demnächst in eine psychosomatische Klinik begeben und mache mir etwas sorgen um das Drogenscreening. Mir ist aus unterschiedlichen Gründen wichtig, dass dieses negativ ausfällt.
Nun habe ich hin und wieder in der Vergangenheit Cannabis konsumiert. Laut Schnelltest ist mein THC COOH Wert im Urin unter 20ng/ml. Ich halte es jedoch für wahrscheinlich, dass dieser oberhalb von 10ng/ml ist. Nach den üblichen Cutoffs müsste ich mir ja keine Sorgen machen...Ich frage mich aber wie das Screening im Labor abläuft und wie die Befunde an die Klinik weitergegeben werden. Was passiert wenn die Untersuchung z.b. via Immonassay ergibt, dass mein Wert unterhalb des gewählten Cutoffs,von z.b. 25 oder 50 liegt aber dennoch Cannabinoide nachgewiesen wurden? Steht auf dem Befund dann einfach nur "negativ" oder wird zusätzlich noch vermerkt, dass Cannabinoide gefunden wurden, wenn auch unterhalb des Cutoffs?

Seiten: [1] 2 3 ... 10