Nein zu blauem Dunst

print

Bild: Wolfgang Grabher MSc., Prim. Dr. Michael Willis, LR Dr. Christian Bernhard und Mag. Andreas Prenn

Text: Vorarlberger Nachrichten; Lokal, VN-TW, 8.5.2018

Frastanz. In absehbarer Zeit soll in allen Landesspitälern kein blauer Dunst mehr aufsteigen. Landespolitik und Suchtexperten haben dem Rauchen ja schon länger den Kampf angesagt. Jetzt ist ein Anfang gemacht: Das Spital Maria Ebene hat sich zum ersten rauchfreien Spital im Land erklärt und wird als erstes Krankenhaus Vorarlbergs die Zertifizierung als rauchfreie Einrichtung erhalten. In dem auf Suchtkrankheiten spezialisierten Spital werden primär Alkoholiker behandelt, neuerdings nimmt man aber auch Raucher stationär auf.

Maria Ebene in einer Vorreiterrolle

Im Vorfeld mussten freilich einige Dinge abgeschafft werden. Bestehende Raucherzonen, die zum Teil sowohl von rauchenden Patienten als auch von Mitarbeitern benutzt wurden, sind verschwunden. Das Rauchverbot für Patienten, Mitarbeiter und Besucher gilt für das gesamte Areal des Fachspitals. Damit nimmt Maria Ebene zur Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen unter den Gesundheitseinrichtungen in Vorarlberg eine Vorreiterrolle ein. Für Gesundheitslandesrat Christian Bernhard stellt das Projekt „einen wichtigen ersten Schritt dar, alle Landesspitäler rauchfrei zu machen“. Für Bernhard steht fest: „Neben suchtspezifischen Aspekten geht es um das Verringern von körperlichen Schäden durch den langjährigen Nikotinkonsum ebenso wie um den Mitarbeiterschutz.“

Suchtarbeit wird konterkariert

„Gerade bei der Nikotinsucht muss es zu einer geänderten Sichtweise kommen, weg vom Genussmittel und hin zu einer stark abhängig machenden Substanz. Nikotin ist ein Suchtmittel und kann nicht gesondert betrachtet werden“, erläutert Primar Michael Willis von der Stiftung Maria Ebene. Primäres Ziel müsse sein, „sowohl Patienten als auch Mitarbeitern eine rauchfreie Umgebung zu ermöglichen“. In die ähnliche Kerbe schlägt Andreas Prenn von der Werkstatt für Suchtprophylaxe: „Solange das Rauchen in Spitälern offensichtlich und für alle möglich ist, wird Prävention in der Suchtarbeit konterkariert.“ Stichwort Nikotin: Statt wie bisher auf der Terrasse, müssen Raucher jetzt in Maria Grün zu einem kleinen Container beim Parkplatz laufen und dürfen erst dort ihre Glimmstängel anzünden. VN-TW