25 Jahre Suchtberatung Clean Bludenz

print

Bereits seit 25 Jahren besteht die Suchtberatung Clean Bludenz. Zur Feier dieses Jubiläums luden ihr Stellenleiter Mag. Werner Jochum und der Primar der Stiftung Maria Ebene Dr. Michael Willis zu einer Festveranstaltung am 20. März in den Stadtsaal Bludenz. Besonderes Highlight des Abends war der Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Reinhard Haller zum Thema „Frei werden – lebendig sein!“. 

Seit 1993 bietet die Beratungsstelle Clean im Bezirk Bludenz all jenen Menschen Unterstützung an, die direkt oder indirekt von Suchtproblemen betroffen sind. Neben den Betroffenen können auch Angehörige und Bezugspersonen das Angebot an Informationen, Beratung und Therapie in Anspruch nehmen, wenn es um Drogen, Essstörungen oder Spielsucht geht. Seit 2005 gehört die Beratungsstelle, deren Leiter Mag. Werner Jochum ist, zur Stiftung Maria Ebene, dem Vorarlberger Kompetenzzentrum in allen Suchtfragen.

Einblick in wertvolle Arbeit
Zur Feier des Jubiläums lud die Beratungsstelle Clean am 20. März in den Stadtsaal Bludenz. Der Festabend stand ganz im Zeichen der vergangenen 25 Jahre erfolgreicher Suchtarbeit, der Veränderung der Süchte sowie der aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen für das Clean in Bludenz. „Durch neue Substanzen und gesellschaftliche Veränderungen unterliegen schließlich auch Drogen- und Suchtprobleme einem stetigen Wandel, auf welche die Beratungsstelle laufend reagieren muss“, weiß Mag. Werner Jochum aus seiner Erfahrung als langjähriger Leiter des Bludenzer Clean. Eröffnet wurde der Festabend vom neuen Primar der Stiftung Maria Ebene, Dr. Michael Willis. In kurzen Grußworten überbrachten der Bludenzer Bürgermeister Mandi Katzenmayer sowie LAbg. Christian Gantner ihre Glückwünsche. Unter den Besuchern befanden sich unter anderem der Präsident des Kuratoriums der Maria Ebene, Josef Fink, die Bürgermeister Ludwig Muxel aus Lech und Peter Neier aus Nüziders sowie Altbürgermeister Werner Walser aus Innerbraz und zahlreiche Systempartner und Ärzte wie Cäcilia Seethaler und Bruno Dressel oder die Amtsärzte Margarete Müller-Wohlgenannt und Stefan Seebacher. Jochum gab Einblicke in die vielfältige und wertvolle Arbeit der Suchtberatungsstelle und zeigte sich über den Verlauf des Abends erfreut: „Mein gesamtes Team und ich freuen uns, dass so viele Gäste zu unserer Jubiläumsfeier gekommen sind und wir sind überzeugt, dass sie dadurch ein besseres Verständnis für unsere tägliche Arbeit bekommen haben.“

Frei werden – lebendig sein
Den Höhepunkt der Feier bildete der Festvortrag des ehemaligen Primars der Stiftung Maria Ebene, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Haller, zum Thema: „Frei werden – lebendig sein!“, gleichzeitig auch das Motto des Clean Bludenz. Haller spannte in seinem 25 Jahre Suchtberatung Clean Bludenz