Krankenhaus Maria Ebene

print

Das Krankenhaus Maria Ebene in Frastanz ist die älteste Einrichtung der Stiftung Maria Ebene und nahm 1976 den ersten Patienten auf. Neben Alkohol- und Medikamentenabhängigen behandelte das Krankenhaus auch schon frühzeitig Menschen mit Drogenproblemen.

Heute verfügt das Krankenhaus Maria Ebene über 50 Therapieplätze. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Behandlung von Männern und Frauen mit Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit, aber auch die Therapie von Verhaltenssüchten, speziell des pathologischen Glücksspiels und der Internetsucht, sowie der Nikotinabhängigkeit.

Neben den stationären Entgiftungen- und Entwöhnungen hat sich die ambulante Therapie als wichtige Betreuungsform im Vorfeld, in der Nachbetreuung sowie als eigenständige Behandlung etabliert.

Am Krankenhaus Maria Ebene wird ein ganzheitlicher Therapieansatz mit Berücksichtigung aller körperlichen, psychischen und sozialen Probleme verfolgt. Multiprofessionelle Teams, zusammengesetzt aus Psychiatern, Allgemeinmedizinern, Psychologen und Psychotherapeuten sowie Sozialpädagogen und Kreativtherapeuten betreuen die Patieten in 8-Wochen dauernden Therapiezyklen. Für Krisen- und Kurzzeitinterventionen wurde 2015 eine eigene Station eröffnet.